Allgemein · Literarisches

LITERALLY UPDATE #5 | Über geheime Gärten, Buchprojekte & HARRY POTTER

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Das ist bereits mein fünftes wöchentliches Update und es kommt mir so vor, als habe ich gerade erst gestern beschlossen, dieses Format einzuführen. Es macht mir unglaublich viel Spaß, jeden Sonntag meine buchige Woche Revue passieren zu lassen und ich hoffe, dass ihr mindestens genauso viel Freude daran habt wie ich es habe.

In der letzten Woche war es bei mir ruhig, aber ich kann dennoch auf einige schöne Lesestunden zurückblicken. Ich habe die letzten 102 Seiten in The Secret Garden von Frances Hodgson Burnett gelesen und habe damit diesen Kinderbuchklassiker beendet. Dieses Buch hat mich – für meine Verhältnisse zumindest – ungewöhnlich lange begleitet und ich kann nicht einmal genau sagen, woran es lag. Es sind ungefähr 350 Seiten, gefüllt mit einer sehr schönen Story, eingebettet in ein zauberhaftes Setting, die Beschreibungen des (geheimen) Garten sind einzigartig und lösen in mir den Wunsch aus, mehr in der Natur sein zu wollen.

Vielleicht lag es daran, dass ich es auf englisch gelesen habe und ich englischsprachige Bücher immer langsamer lese als Bücher in meiner Muttersprache. Vielleicht ist es auch die etwas altertümliche Sprache, immerhin wurde es im Jahre 1911 erstmals veröffentlicht und ich habe in der Schule nie Shakespeare gelesen (wirklich nicht). Oder es liegt daran, dass ich es in einer Zeit gelesen habe, in der ich in so viele Geschichten eintauchen wollte und aus diesem Grund viel parallel gelesen habe.

Wie auch immer – An der Geschichte als solches kann es nicht gelegen haben. Wenn ich meine Gedanken zu The Secret Garden geordnet und blogpostgerecht aufbereitet habe, werde ich sie mit euch teilen. Vielleicht höre ich aber auch erst noch das Hörspiel und/oder schaue zuvor den Film.

CURRENTLY READING

Außerdem habe ich diese Woche noch einen anderen großen Meilenstein gesetzt: Ich habe mich endlich an den siebten und letzten Band von Harry Potter gewagt – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes. Im Februar hatte ich bereits reingeschnuppert und die ersten 58 Seiten gelesen. Doch seitdem lag es unbeachtet auf meinem Nachttisch.

Ich hatte mir vorgenommen, dass ich im März Projekte abschließen möchte und Harry Potter ist mein wahrhaft größtes Buchprojekt. Vor anderthalb Jahren habe ich – zum ersten Mal(!) – Harry Potter und der Stein der Weisen gelesen und war total fasziniert von dieser magischen Welt. Seitdem möchte ich die komplette Reihe lesen. Da ich eine Jahreszeiten-Leserin bin und Harry Potter für mich eine Herbst- bzw. Winterlektüre ist, habe ich damals die ersten vier Bände gelesen und habe im vergangenen September mit dem fünften Band angeknüpft.

Ich hatte Phasen, da fühlte es sich für mich nicht richtig an, mit Harry Potter fortzufahren, einfach weil ich das Gefühl hatte, dass ich mich nicht richtig darauf einlassen kann. Und das möchte ich, zu hundert Prozent! Und gerade fühlt es sich richtig an, bis jetzt gewartet zu haben – denn es reißt mich vollkommen mit. Aktuell befinde ich mich auf Seite 242, habe also abzüglich der gelesenen Seiten im Februar (obwohl ich ein bisschen nach vorne geblättert hatte, um wieder den Einstieg zu finden) 184 Seiten in dieser Woche gelesen.

Den Vorsatz, meine Lese-Projekte im März abzuschließen, habe ich zwar nicht vollständig einhalten können, doch das finde ich gar nicht schlimm. Ich bin so verzaubert von dieser Reihe, von Hogwarts, da darf die Lektüre gerne länger dauern. Ich weiß jetzt schon, dass ich ziemlich traurig sein werde, wenn es vorbei ist.

Auch, wenn ich dieses Update bewusst kurz halten möchte, denn wir sind heute zum Kaffee bei Verwandten eingeladen und ich bin mir sicher, dass ihr Ostern auch im Kreise eurer Liebsten verbringen werdet, bin ich dennoch neugierig, welche Bücher euch durch eure Woche, vielleicht sogar durch den Monat begleitet haben. Erzählt mir von euren Lektüren!

Advertisements

Ein Kommentar zu „LITERALLY UPDATE #5 | Über geheime Gärten, Buchprojekte & HARRY POTTER

  1. Liebe Sabrina,

    zuerst einmal: frohe Ostern!

    Dass du dein Vorhaben mit dem Bücher abschließen, diesen März nicht erfüllen konntest, würde ich auch nicht schlimm finden. Ich bin ebenfalls ein absoluter Lust-und-Laune-Leser und kann mich auch nicht zu Romanen zwingen, nach denen mir gerade nicht der Sinn steht. So dümpelt seit drei Wochen auch das gleiche Buch auf meiner Leseliste. Ich habe schon die Hälfte durch, aber kann mich gerade einfach nicht motivieren, dieses Buch zu lesen.

    Aktuell lese ich dafür „The Ivy Years“ und habe seit gestern über 160 Seiten gelesen. Da sieht man, dass ich Lust auf den Roman habe 😀

    Liebe Grüße,
    Janika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s